This website gives you access to a download area containing press releases, images and a media archive. Access to the press area and any downloads is only permitted for journalists and press staff and may not be used by persons who do not fulfil this access requirement. You are solely responsible for ensuring that you actually belong to the area of journalists or press workers. You are liable to pay compensation for all data, information and images downloaded through the use of the press area which were downloaded without you being part of the journalists' or press workers' area.

Mit PROTRACK ONE ausgerüstete Fahrzeuge des Max Kruse Racing Teams gewinnen ihre Klasse am 24h-Rennen auf dem Nürburgring

Direkt zum Debüt konnte das Team beim wegen Nebels deutlich verkürzten Klassiker einen Doppelsieg in der Klasse SP 3T erringen.

Gräfendorf, im Juni 2021: Die 49. Auflage des legendären 24h-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife hat seinen Platz in den Geschichtsbüchern sicher. Wegen starken, anhaltenden Nebels stellte die Rennleitung am Samstagabend rund ein Drittel der 25,378 km langen Strecke unter Code 60, was wiederum zu stark abkühlenden Reifen führte. Das daraus resultierende Sicherheitsrisiko führte schließlich am Samstag gegen 21:30 Uhr zum Rennunterbruch, der bis zum Sonntag um 12:00 Uhr aufrechterhalten wurde. Und so erlebten die 10.000 zugelassenen Zuschauer auf den Tribünen das mit 9,5 Stunden und lediglich 59 gefahrenen Rennrunden effektiv kürzeste 24h-Rennen aller Zeiten.

Das Max Kruse Racing Team ließ sich von diesen Umständen glücklicherweise nicht sonderlich beeindrucken. Der von Benny Leuchter, Andy Gülden, Nick Hancke und Christian Gebhardt pilotierte VW Golf GTI TCR mit der Startnummer 10 fuhr trotz der widrigen Wetterverhältnisse und der nervenaufreibenden Unterbrechung einen ungefährdeten Sieg in der Klasse SP3T ein. Das Schwesterfahrzeug mit der Startnummer 333 in der Besetzung Jasmin Preisig, Frédéric Yerly, Gustavo Xavier sowie Matthias Wasel komplettierte den Doppelsieg.
Im Gesamtklassement belegten beide VW Golf GTI TCR des Max Kruse Racing Teams die Plätze 36 und 39 von 121 gestarteten Fahrzeugen.

Die beiden frontgetriebenen Fahrzeuge waren während des Qualifyings und des Rennens mit den leichten und stabilen Flow Forming Motorsporträdern PROTRACK ONE in der Größe 10.5 x 18” vorne und 10.0 x 18” hinten ausgerüstet.

Der VW Golf GTI TCR mit der Startnummer 10 holte beim 24h-Rennen den KlassensiegBild 1: Der VW Golf GTI TCR des Max Kruse Racing Teams mit der Startnummer 10 (links) konnte beim diesjährigen 24h-Rennen auf dem Nürburgring den Klassensieg vor dem Schwesterfahrzeug mit der Startnummer 333 (rechts) einfahren. Beide Fahrzeuge waren mit dem Motorsportrad ONE aus dem Hause PROTRACK ausgerüstet.
Foto: Gruppe C Photography

Continue reading

  • Created on .

Partnerschaft zwischen PROTRACK und Max Kruse Racing Team startet direkt mit Doppelsieg in der Nürburgring Langstrecken Serie NLS

Im Qualifying konnte das Fahrzeug mit der Startnummer 10 mit einer Zeit von 8:40,1 Minuten einen neuen Rundenrekord für TCR-Fahrzeuge auf der Nürburgring Nordschleife erzielen.

Gräfendorf, im März 2021: Nachdem der erste Lauf der Nürburgring Langstrecken Serie (NLS) am 28. März wegen Schneefalls noch abgesagt werden musste, ging es diesen Sonntag (17.04.) mit dem zweiten Lauf der NLS für das Max Kruse Racing Team endlich los. Und wie! Die zwei mit Motorsporträdern PROTRACK ONE ausgerüsteten VW Golf GTI TCR besetzten in Ihrer Klasse SP3T nach dem Qualifying am Vormittag nicht nur die erste Startreihe, sondern konnten im 4h-Rennen am Nachmittag auch direkt einen Doppelsieg verbuchen.

Bild 1: Start zur NLS Lauf 2Bild 1: Frédéric Yerli, Jasmin Preisig und Tom Coronel (hinten) starteten zwar hinter dem Schwesterfahrzeug „nur“ von Position zwei ins Rennen, konnten aber nach hartem 4-stündigen Kampf mit ihrem VW Golf GTI TCR den Sieg in der Klasse SP3T feiern. Foto: © Gruppe C

Continue reading

  • Created on .

Gerändelte Reifenauflagefläche im Felgenbett der PROTRACK ONE verhindert das ungewollte Verdrehen des Reifens auf der Felge

Gräfendorf, im Juli 2020: Die Rundstreckenkurse in Europa wurden dieses Jahr aufgrund der Corona-Situation zwar etwas später geöffnet, dennoch zieht es viele Motorsportbegeisterte und Besitzer von speziell vorbereiteten Tracktools mit ungebrochenem Elan auf die Rennstrecken. Insbesondere bei den dort vorherrschenden hohen Belastungen während der Längs- und Querbeschleunigung fangen Reifen an, sich unbeabsichtigt auf der Felge zu drehen. Die daraus entstehende dynamische Unwucht führt nicht nur zu ungewollten Vibrationen und erhöhtem Verschleiß, sondern auch zu schlechterem Fahrverhalten, sowie längeren Bremswegen.

Um das Verdrehen zwischen Felge und Reifen zu verhindern, liefert die PROTRACK GmbH alle Motorsport- und Straßenräder vom Typ ONE ab dem Produktionszeitraum 11/2019 mit gerändelten Auflageflächen an der Felgenschulter aus.

Bild 1: Die 5 mm breite Rändelung RAA nach DIN 82Bild 1: Die 5 mm breite Rändelung RAA nach DIN 82 soll das Verdrehen des Reifens auf der Felge verhindern. Das Verfahren wird serienmäßig bei allen PROTRACK Rädern des Modells ONE ab Herstellungsdatum 11/2019 eingesetzt.

Continue reading

  • Created on .

PROTRACK wheels veröffentlicht neue Anwendungsliste - viele Größen für sportliche Fahrzeuge auch mit Festigkeitsgutachten erhältlich

Gräfendorf, im April 2020: Pünktlich zum Beginn der Sommerreifensaison bringt die PROTRACK GmbH mit Sitz in Gräfendorf eine neue Anwendungsliste heraus. Dank neuester Daten des Kraftfahrtbundesamts sind die meisten aktuell verfügbaren Rad-Fahrzeug-Kombinationen übersichtlich aufgeführt.

Die entsprechenden Teilegutachten stehen im PDF-Format auf der PROTRACK wheels Webseite unter www.protrackwheels.com zum Download zur Verfügung.


Bild1: die neue PROTRACK Anwendungsliste 2020-03Bild 1: In der neuen PROTRACK wheels Anwendungsliste finden sich alle Rad-Fahrzeug-Kombinationen mit Teilegutachten. 
Die passenden TÜV-Gutachten lassen sich einfach auf der Webseite www.protrackwheels.com herunterladen.

Continue reading

  • Created on .

Essen Motor Show steht für die Leichtmetallräder von PROTRACK ganz im Zeichen von Flow Forming

Nicht nur am eigenen Stand der Firma PROTRACK in Halle 7 Stand 7B29 unter dem Dach des VDAT werden die neuen Flow Forming Größen des Leichtmetallrads ONE zu finden sein. Viele Räder sind während der Messe vom 30.11. bis einschließlich 08.12.2019 auch auf diversen Tuning- und Motorsportfahrzeugen in den Hallen des Essener Messegeländes verteilt.

Gräfendorf, im Oktober 2019: Das Design ONE genießt in der Motorsport-Szene inzwischen den Ruf als Geheimtipp. Nicht zu Unrecht, denn die leichten und dabei sehr stabilen TÜV geprüften Gussräder aus dem Hause PROTRACK sind konsequent auf den Rennsporteinsatz mit Tourenwagen sowie straßenzugelassenen Tracktools mit großen Bremsanlagen ausgelegt. In diesem Jahr stehen auf der Essen Motor Show die breiten, im Flow Forming Verfahren gefertigten Größen mit Maulweiten von 9,5 bis 11 Zoll im Fokus.

So wird auf dem eigenen Messestand 7B29 in Halle 7 das „apextaxi“ der apex nürburg GmbH auf Basis des schnellen Schirmer BMW M4 VLN ausgestellt. Das matt graue Fahrzeug ist rundum mit 11,0 x 18 Zoll großen PROTRACK ONE Motorsporträdern in den Farben gold (rechte Fahrzeugseite) und weiß (linke Fahrzeugseite) bestückt.

Bild1: apex nu?rburg Ringtaxi auf Basis des BMW M4 mit PROTRACK ONEBild 1: Auf dem apex nuerburg Ringtaxi auf Basis des BMW M4 sind im Flow Forming Verfahren hergestellte PROTRACK ONE Motorsporträder in der Größe 11,0 x 18 Zoll rundum auf beiden Fahrzeugseiten in unterschiedlichen Farben montiert.

Continue reading

  • Created on .
  • 1
  • 2
Subaru BRZ des Teams roots.racing auf PROTRACK ONE während der VLN
We use cookies
We use cookies on our website. Some of them are essential to the operation of the site, while others help us improve this site and the user experience. We use Google Analytics with IP anonymization to record user behavior. You can decide for yourself if you want to allow cookies. Please note that if you refuse cookies, it is possible that not all functionalities of the site will be available.